Kristallisierende Glaslote

Vom Glas zur Glaskeramik: Zur Fügung von Metallen, Gläsern, Keramiken und Kombinationen

Glaspaste für den Siebdruck.
© Fraunhofer ISC

Glaspaste für den Siebdruck.

Fügung von zwei Glasplatten für Photovoltaikanwendung.
© Fraunhofer ISE

Fügung von zwei Glasplatten für Photovoltaikanwendung.

Glasdichtung für Hochtemperatur-Brennstoffzellen.
© Fraunhofer ISC

Glasdichtung für Hochtemperatur-Brennstoffzellen.

Bei kombinierten Anforderungen aus den Bereichen

  • Gasdichtigkeit
  • Hohe Einsatztemperatur (>> 600 °C)
  • Geringer Unterschied zwischen maximaler Verarbeitungs- und Einsatztemperatur
  • Für Glas ungewöhnliche Ausdehnungskoeffizienten (z.B. <5*6-10 K-1 oder 9*10-6 K-1)
  • Chemische Beständigkeit gegenüber Kontaktmaterialien, Flüssigkeiten und Gasen
     

Mögliche Einsatzgebiete

  • Brennstoffzellen
  • Batterien
  • Solarzellen
  • Sensoren
  • Optische Bauteile
  • Elektronische Bauteile
     

Aktuelle Beispiele

  • Glaslote für SOFC (Sealing Stacks): Zusammenarbeit mit ElringKlinger AG und dem KIT; gefördert durch das BMWi; Fügung von Metall-Metall bzw. Metall-Keramik mit einer thermischen Ausdehnung > 10*10-6 K-1
  • MAVO-PeroTec: Fraunhofer-intern mit dem ISE und dem IWM; Versiegelung einer Perowskit-Solarzelle sowie elektrische Isolierung der einzelnen Zellen. Fügung von zwei Kalk-Natron-Silicat-Glasscheiben